VDKM zieht positive „wire“-Bilanz

Neues Messestandkonzept überzeugte

VDKM zieht positive „wire“-Bilanz

Der VDKM blickt auf eine erfolgreiche „wire“ und „Tube“ 2022 in Düsseldorf zurück.

Die Messerepräsentantin Rosemarie Klein-Schäfer und ihr Mann Hermann Schäfer freuten sich über zahlreiche Besucher, die den neu konzipierten Messestand für Gespräche mit anderen Mitgliedern, Kunden und Lieferanten nutzten. 

Alle Aussteller freuten sich nach vier Jahren wieder über die Möglichkeit Ihre Produkte und Maschinen vorstellen zu können. Dabei standen die Energie- und Mobilitätswende sowie die Automatisierung von Fertigungslinien an vorderster Stelle. Neueste Technologien und Techniken konnten besichtigt werden.
Insgesamt waren weniger Besucher auf der Messe, aber die Anzahl der Fachgespräche ist vergleichbar mit der Zahl vor vier Jahren. Eine hohe Effizienz der Gespräche und die Internationalität der Besucher lassen die VDKM-Mitglieder eine positive Bilanz zur „wire“ und „Tube“ ziehen.

Von links nach rechts: Hermann Schäfer, Rosemarie Klein-Schäfer, Ralf Kappertz, Dr. Uwe-Peter Weigmann, Dr. Thomas Kaup.  © VDKM

Vorherige

Nächste